Zum Hauptinhalt
EURES (EURopean Employment Services)
Presseartikel25. Juli 2023Europäische Arbeitsbehörde, Generaldirektion Beschäftigung, Soziales und Integration

Ein starkes Team aufbauen: Wie Sie Streitigkeiten zwischen Ihren Mitarbeitern wirksam beilegen können

Die Beilegung von Streitigkeiten zwischen Ihren Mitarbeitern ist entscheidend für die Schaffung eines positiven Arbeitsumfelds. Im Folgenden finden Sie praktische Hinweise zum Umgang mit Konflikten und zur Förderung einer wirksamen Teamarbeit.

Conflict resolution at table - manager stating facts

Mithilfe dieser Konfliktlösungsstrategien können Sie Ihrem Team helfen, besser mit Differenzen umzugehen und stärkere Arbeitsbeziehungen aufzubauen.

  1. Offene Kommunikation fördern
    Schaffen Sie ein Umfeld, in dem sich die Mitarbeiter wohl fühlen, wenn sie ihre Anliegen und Meinungen schildern. Sorgen Sie dafür, dass jeder die Möglichkeit hat, sich zu äußern. Schenken Sie Ihren Mitarbeitern Gehör. Zeigen Sie Verständnis und Respekt für ihre Sichtweise, ohne ablehnend aufzutreten. Regelmäßige Teambesprechungen und Einzelgespräche können ein guter Rahmen für offene und ehrliche Diskussionen sein.
  1. Regeln und Verfahren des Unternehmens festlegen und sie bekannt machen
    Erläutern Sie allen Mitarbeitern klar und deutlich die Regeln und Verfahren Ihres Unternehmens zur Beilegung von Konflikten. Sorgen Sie dafür, dass alle wissen, welche Schritte zu unternehmen sind, wenn es zu einer Meinungsverschiedenheit kommt, auch wie und wann eine Meldung erforderlich ist und/oder die Angelegenheit einer höhere Führungsebene zur Kenntnis zu bringen ist.
  1. Schulungen zu Konfliktmanagement anbieten
    Bieten Sie Ihren Mitarbeitern die Teilnahme an Schulungen oder Workshops an, in denen es um den Umgang mit Konflikten und die Verbesserung ihrer Kommunikationsfähigkeiten geht. Indem Sie ihnen die Mittel an die Hand geben, die sie benötigen, um Streitigkeiten untereinander zu lösen, können Sie dazu beitragen, dass diese sich nicht zuspitzen, und ein friedlicheres Arbeitsumfeld schaffen.
  1. Empathie und Verständnis fördern
    Fördern Sie eine Kultur, in der die Mitarbeiter Einfühlungsvermögen und Verständnis füreinander zeigen. Ermutigen Sie sie, unterschiedliche Sichtweisen zuzulassen und die Meinungen anderer zu respektieren. Diese Haltung trägt dazu bei, eine Atmosphäre von gegenseitigem Respekt und Teamgeist zu schaffen.
  1. Es geht darum, Lösungen zu finden, von denen alle etwas haben
    Sie sollten Ihre Mitarbeiter dazu ermutigen, sich um die Lösung des Problems zu bemühen, anstatt aus Streitigkeiten als „Sieger“ hervorgehen zu wollen. Arbeiten Sie mit den Streitparteien zusammen, um kreative Lösungen zu finden, die den Bedürfnissen aller Beteiligten gerecht werden.
  1. Aufzeichnungen über Lösungswege führen und diese im Auge behalten
    Führen Sie Buch über die Schritte, die zur Lösung der Konflikte unternommen wurden, und notieren Sie die vereinbarten Lösungen. Bewerten Sie regelmäßig, wie gut diese Lösungen funktionieren, und nehmen Sie bei Bedarf Anpassungen vor, um in Zukunft bessere Ergebnisse zu erzielen.
  1. Holen Sie ggf. Hilfe von Fachleuten ein
    In besonders komplizierten oder schwierigen Fällen kann es hilfreich sein, den Rat von Fachleuten des Personalwesens, von Rechtsberatern oder Konfliktlösungsexperten einzuholen, um sicher zu gehen, dass Konflikte fair und unvoreingenommen beigelegt werden.

Insgesamt geht es nicht darum, Meinungsverschiedenheiten innerhalb Ihres Unternehmens vollständig eliminieren, sondern vielmehr darum, konstruktiv mit ihnen umzugehen. Durch die Anwendung dieser Strategien können Sie Konflikte in Entwicklungschancen umwandeln und zum Aufbau eines stärkeren Teams beitragen, das gut zusammenarbeitet.

 

Weitere Informationen:

Europäische Jobtage

Persönliche EURES-Beratung

Lebens- und Arbeitsbedingungen in den EURES-Ländern

EURES-Stellendatenbank

EURES-Dienstleistungen für Arbeitgeber

EURES-Veranstaltungskalender

Vorschau auf Online-Veranstaltungen

EURES auf Facebook

EURES auf Twitter

EURES auf LinkedIn

Einzelheiten

Themen
Geschäft /UnternehmertumEU-Toolbox für MobilitätBest-Practice-Verfahren von EURESEURES-SchulungExterne EURES-NachrichtenExterne StakeholderHinweise und TippsInterne EURES-NachrichtenJobtage/EventsArbeitsmarktnachrichten/MobilitätsnachrichtenNachrichten/Berichte/StatistikenRekrutierungstrendsSozialen MedienErfolgsgeschichtenJugend
Verwandte(r) Abschnitt(e)
EURES-DienstleistungenEURES Targeted Mobility SchemeEuropassHilfe und SupportHinweise und TippsArbeitsmarktinformationenAus- & WeiterbildungLeben und Arbeiten
Sektor
Accomodation and food service activitiesActivities of extraterritorial organisations and bodiesActivities of households as employers, undifferentiated goods- and servicesAdministrative and support service activitiesAgriculture, forestry and fishingArts, entertainment and recreationConstructionEducationElectricity, gas, steam and air conditioning supplyFinancial and insurance activitiesHuman health and social work activitiesInformation and communicationManufacturingMining and quarryingOther service activitiesProfessional, scientific and technical activitiesPublic administration and defence; compulsory social securityReal estate activitiesTransportation and storageWater supply, sewerage, waste management and remediation activitiesWholesale and retail trade; repair of motor vehicles and motorcycles

Haftungsausschluss

Die Artikel sollen den Nutzern des EURES-Portals Informationen zu aktuellen Themen und Trends liefern und zu Diskussionen und Diskussionen anregen. Ihr Inhalt spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Europäischen Arbeitsbehörde (ELA) oder der Europäischen Kommission wider. Darüber hinaus unterstützen EURES und ELA die oben genannten Websites Dritter nicht.