Zum Hauptinhalt
EURES (EURopean Employment Services)
Presseartikel29. September 2021Europäische Arbeitsbehörde, Generaldirektion Beschäftigung, Soziales und IntegrationLesedauer: 3 Min

Die 9 wichtigsten COVID-19-Fragen, die Arbeitgeber bei Vorstellungsgesprächen stellen sollten

COVID-19 hat die Einstellungsverfahren bei Arbeitgebern radikal verändert. Die Pandemie hat auch dazu geführt, dass Unternehmen bei Bewerberinnen und Bewerbern andere Kompetenzen erwarten. Deshalb haben wir einige Fragen in Zusammenhang mit COVID-19 vorbereitet, um Arbeitgebern bei der Auswahl der perfekten Bewerberinnen und Bewerber zu helfen.

Top 9 COVID-19 questions employers should ask candidates at job interviews
Unsplash

Wie passen Sie sich an das Leben nach dem Lockdown an?

Mit dieser einfachen Frage werden zwei Ziele verfolgt: Sie dient als Gesprächsauftakt und hilft den Bewerberinnen und Bewerbern, sich auf den weiteren Gesprächsverlauf einzustellen. Die Antwort kann Ihnen auch einen ersten Hinweis auf die Belastbarkeit und Anpassungsfähigkeit der Bewerberinnen und Bewerber geben.

Haben Sie schon einmal von einem Telearbeitsplatz aus gearbeitet? Wie sind Sie damit zurechtgekommen?

In einer Welt nach COVID-19 ist die Fähigkeit, effektiv und effizient von zu Hause aus zu arbeiten, eine wertvolle Kompetenz. Obwohl Menschen lernen können, in Telearbeit zu arbeiten, kommen manche mit dieser Form der Tätigkeit nicht so gut zurecht. Mit dieser Frage können Sie feststellen, wie wohl oder unwohl sich die Bewerberinnen und Bewerber dabei fühlen, von zu Hause aus zu arbeiten.

Was haben Sie während der Pandemie gelernt?

Diese Frage stellt sich in zweierlei Hinsicht. Als Europa 2020 von der Pandemie heimgesucht wurde, nutzten viele Menschen die zusätzliche Zeit, um neue Kompetenzen entweder durch informelles Lernen oder zertifizierte Kurse zu erwerben. Die Antwort auf diese Frage kann Ihnen zeigen, wie offen die Bewerberinnen und Bewerber dafür sind, sich selbst weiterzuentwickeln und sich immer wieder Neues anzueignen. Sie können diese Frage auch in anderer Hinsicht stellen und sie allgemeiner formulieren, zum Beispiel im Hinblick darauf, was die Bewerberinnen und Bewerber für das Leben gelernt haben.

Wie sind Sie während der COVID-19-Pandemie mit Stress zurechtgekommen?

Mit dieser Frage können Sie sich ein besseres Bild von der Widerstands- und Anpassungsfähigkeit der Bewerberinnen und Bewerber sowie davon machen, wie diese mit Stresssituationen zurechtkommen. Durch die COVID-19-Pandemie wird die Arbeitswelt wohl noch weniger vorhersehbar, daher ist es für Beschäftigte wichtig, dass sie in der Lage sind, mit Veränderungen gut umzugehen.

Wie finden Sie es, von zu Hause aus zu arbeiten?

Für einige Bewerberinnen und Bewerber ist es möglicherweise das erste Mal, dass sie seit Ausbruch der Pandemie wieder in einem Büro arbeiten müssen, wenn sie eine neue Stelle in Ihrem Unternehmen antreten. Manche könnten immer noch Bedenken haben, wieder in ein Büro zurückzukehren, was verständlich ist. Es ist wichtig zu wissen, wie die Bewerberinnen und Bewerber dazu stehen, damit Sie erkennen können, ob dies mit Ihrer Unternehmenspolitik vereinbar ist.

Was halten Sie davon, in mittel- bis langfristiger Sicht Telearbeit verrichten zu müssen?

Wenn wir eines aus der Pandemie gelernt haben, dann ist es, dass wir nicht wissen, wie sich die Dinge in mittel- bis langfristiger Sicht ändern werden. Neue Einschränkungen und Ausgangsbeschränkungen sind wahrscheinliche Szenarien, und daher ist es wichtig zu wissen, was die Bewerberinnen und Bewerber davon halten, in absehbarer Zukunft von zu Hause aus zu arbeiten.

Wie halten Sie Kontakt zu Kolleginnen und Kollegen, wenn Sie von zu Hause aus arbeiten?

Wenn die Bewerberinnen und Bewerber angegeben haben, dass sie Erfahrung mit Telearbeit haben, können Sie diese fragen, wie sie während dieser Zeit mit ihren Kollegen kommuniziert und Kontakte gepflegt haben. So können Sie die Kommunikationsfähigkeiten und die Teamfähigkeit der Bewerber einschätzen.

Welche Tools und Geräte benötigen Sie, um von zu Hause aus zu arbeiten?

Ein guter Arbeitgeber sollte sicherstellen, dass seine Beschäftigten über die notwendige Ausrüstung verfügen, um ihre Arbeit effizient und professionell von zu Hause aus verrichten zu können. Erkundigen Sie sich bei den Bewerberinnen und Bewerbern danach, über welche Art von Ausrüstung sie bereits verfügen, damit Sie feststellen können, ob Sie deren Bedarf im Falle einer Einstellung decken können.

Die Pandemie hat Unternehmen und insbesondere Beschäftigte schwer getroffen. Arbeitsplatzunsicherheit, Zwangsurlaub und gesundheitliche Probleme haben bei Tausenden von Beschäftigten in Europa zu einem Motivationsverlust geführt. Hier haben wir einige Tipps für Arbeitgeber zusammengestellt, wie sie die Moral ihrer Beschäftigten stärken können.

 

Weiterführende Links:

Wie Sie Mitarbeiter bei ihrer Rückkehr an den Arbeitsplatz nach COVID-19 motivieren

Weitere Informationen:

Europäische Jobtage

Suche nach EURES-Beratern

Leben und Arbeiten in den EURES-Ländern

EURES-Jobdatenbank

EURES-Dienstleistungen für Arbeitgeber

EURES-Veranstaltungskalender

Vorschau auf Online-Veranstaltungen

EURES auf Facebook

EURES auf Twitter

EURES auf LinkedIn

Einzelheiten

Datum der Veröffentlichung
29. September 2021
Autoren
Europäische Arbeitsbehörde | Generaldirektion Beschäftigung, Soziales und Integration
Themen
  • Geschäft /Unternehmertum
  • Arbeitsmarktnachrichten/Mobilitätsnachrichten
  • Rekrutierungstrends
Sektor
  • Accomodation and food service activities
  • Activities of extraterritorial organisations and bodies
  • Activities of households as employers, undifferentiated goods- and services
  • Administrative and support service activities
  • Agriculture, forestry and fishing
  • Arts, entertainment and recreation
  • Construction
  • Education
  • Electricity, gas, steam and air conditioning supply
  • Financial and insurance activities
  • Human health and social work activities
  • Information and communication
  • Manufacturing
  • Mining and quarrying
  • Other service activities
  • Professional, scientific and technical activities
  • Public administration and defence; compulsory social security
  • Real estate activities
  • Transportation and storage
  • Water supply, sewerage, waste management and remediation activities
  • Wholesale and retail trade; repair of motor vehicles and motorcycles

Haftungsausschluss

Die Artikel sollen den Nutzern des EURES-Portals Informationen zu aktuellen Themen und Trends liefern und zu Diskussionen und Diskussionen anregen. Ihr Inhalt spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Europäischen Arbeitsbehörde (ELA) oder der Europäischen Kommission wider. Darüber hinaus unterstützen EURES und ELA die oben genannten Websites Dritter nicht.