Zum Hauptinhalt
EURES (EURopean Employment Services)
Presseartikel22. September 2020Europäische Arbeitsbehörde, Generaldirektion Beschäftigung, Soziales und Integration

Sechs Vorteile von Telearbeit

Wegen COVID-19 waren viele Arbeitgeber gezwungen, ihre Mitarbeiter von zu Hause arbeiten zu lassen. Doch mittlerweile ist aus der Not eine Tugend geworden und Telearbeit wird in Europa immer beliebter. Dafür gibt es viele Gründe:

Six advantages of having staff who work from home
Shutterstock

Höhere Qualität und Produktivität

Dank Telearbeit können die Angestellten mehr Zeit mit ihrer Familie verbringen und ihr Berufs- und Privatleben besser miteinander in Einklang bringen. Viele Studien zeigen, dass es sich dabei um eine Grundvoraussetzung für Arbeitsplatzzufriedenheit handelt – und zufriedene Arbeitnehmer leisten bessere Arbeit. Darüber hinaus sind Arbeitnehmer in Großraumbüros wegen Ablenkungen und fehlender Privatsphäre häufig weniger produktiv.

Mehr Zeit für die Arbeit

Viele Arbeitnehmer verbringen jährlich Hunderte Stunden auf dem Weg von und zur Arbeit, vor allem in größeren Städten. Dies stellt nicht nur eine psychische und körperliche Belastung dar, sondern kostet auch kostbare Zeit – ein knappes Gut für Menschen mit großer Arbeitsbelastung. Und damit schließt sich der Kreis zu unserem bereits genannten Argument der Produktivität.

Mehr Einsparungen für alle

Flexible Arbeitsplatzregelungen haben auch finanzielle Vorteile für Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Da weniger Mitarbeiter im Büro arbeiten, können die Unternehmen ihre Nebenkosten und ihre Ausgaben für Bürosnacks und Pausenaktivitäten senken. Darüber hinaus können die Arbeitnehmer viel Geld für Fahrtkosten, Arbeitskleidung und bezuschusste Mittagessen sparen. Zudem haben viele Unternehmen ihre Räumlichkeiten in Großstädten mit hohen Lebenshaltungskosten. Durch Telearbeit können die Arbeitnehmer von kostengünstigeren Orten aus arbeiten und sich eine bessere Lebensqualität leisten.

Mehr Einstellungsmöglichkeiten

Unternehmen, die Telearbeit zulassen, haben bei der Einstellung neuer Mitarbeiter mehr Möglichkeiten. Ihre Auswahl ist nicht mehr auf Bewerber beschränkt, die in Pendelentfernung zum Büro wohnen oder zu einem Umzug bereit sind. Durch Telearbeit können Unternehmen unabhängig von ihrem Standort den perfekten Bewerber finden und Geld für Umzugsleistungen sparen.

Weniger Krankentage

Bei einer Erkältung oder einer Magenverstimmung ist es leichter, von zu Hause aus zu arbeiten. Arbeitnehmer, die nur leicht krank sind, können meistens weiterarbeiten, wenn sie nicht ins Büro kommen müssen. Dadurch wird auch die Ausbreitung von Viren am Arbeitsplatz verhindert.

Wir haben die Technologien

COVID-19 ist die größte Triebkraft für den digitalen Wandel und hat Unternehmen auf der ganzen Welt gezeigt, dass Mitarbeiter nicht in Büros sein müssen, um gute Arbeit zu leisten. Angesichts der zahlreichen verfügbaren Online-Tools benötigen die Angestellten nur eine gute Internetverbindung, damit die Zusammenarbeit und der Austausch mit den Kollegen auch aus der Ferne funktionieren, und die Arbeitgeber können die Fortschritte bequem nachverfolgen.

Sie brauchen kein Büro, um mit Ihren Kollegen zusammenzuarbeiten und produktiv zu sein. Lesen Sie auch unseren Artikel zu den 8 wichtigsten Online-Tools für die Zusammenarbeit in räumlich getrennten Teams und erfahren Sie, wie man auch von zu Hause aus ein guter Kollege ist.

 

Weiterführende Links:

Die 8 wichtigsten Online-Tools für die Zusammenarbeit in räumlich getrennten Teams

 

Weitere Informationen:

Europäische Jobtage

Drop’pin@EURES

Suche nach EURES-Beratern

Leben und Arbeiten in den EURES-Ländern

EURES-Jobdatenbank

EURES-Dienstleistungen für Arbeitgeber

EURES-Veranstaltungskalender

Vorschau auf Online-Veranstaltungen

EURES auf Facebook

EURES auf Twitter

EURES auf LinkedIn

Einzelheiten

Datum der Veröffentlichung
22. September 2020
Autoren
Europäische Arbeitsbehörde | Generaldirektion Beschäftigung, Soziales und Integration
Themen
Geschäft /UnternehmertumExterne StakeholderHinweise und TippsRekrutierungstrendsJugend
Verwandte(r) Abschnitt(e)
Leben und Arbeiten
Sektor
Accomodation and food service activitiesActivities of extraterritorial organisations and bodiesActivities of households as employers, undifferentiated goods- and servicesAdministrative and support service activitiesAgriculture, forestry and fishingArts, entertainment and recreationConstructionEducationElectricity, gas, steam and air conditioning supplyFinancial and insurance activitiesHuman health and social work activitiesInformation and communicationManufacturingMining and quarryingOther service activitiesProfessional, scientific and technical activitiesPublic administration and defence; compulsory social securityReal estate activitiesTransportation and storageWater supply, sewerage, waste management and remediation activitiesWholesale and retail trade; repair of motor vehicles and motorcycles

Haftungsausschluss

Die Artikel sollen den Nutzern des EURES-Portals Informationen zu aktuellen Themen und Trends liefern und zu Diskussionen und Diskussionen anregen. Ihr Inhalt spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Europäischen Arbeitsbehörde (ELA) oder der Europäischen Kommission wider. Darüber hinaus unterstützen EURES und ELA die oben genannten Websites Dritter nicht.