Zum Hauptinhalt
EURES (EURopean Employment Services)
Presseartikel29. August 2019Europäische Arbeitsbehörde, Generaldirektion Beschäftigung, Soziales und Integration

Übersetzerin wird in Estland herzlich aufgenommen

Mit dem Welcoming Programme (Begrüßungsprogramm) hilft Estland Expats, sich nach ihrer Ankunft in ihrem neuen Wohnsitzland zurechtzufinden. Wir haben jüngst eine dieser Expats – Oksana Nesmiian, Übersetzerin und Sprachenlehrerin aus der Ukraine – getroffen, um mehr über ihre Erfahrungen mit dem Programm und ihr neues Leben in Estland zu erfahren.

Translator receives a warm welcome in Estonia
© Oksana Nesmiian, 2019

Oksana und ihre Familie lebten in Donezk (Ukraine), als der Krieg in der Donbass-Region ausbrach. Sie wussten, dass sie nicht bleiben konnten, und begannen, sich nach neuen Möglichkeiten umzuschauen. „Mein Ehemann hat Familie in Estland“, sagt Oksana, „und 2016 erhielt er einen Aufenthaltstitel zur Repatriierung. Im Juli desselben Jahres kamen meine Familie und ich nach Estland.“ 

Ein Umzug in ein neues Land kann eine verunsichernde Entscheidung sein. Zum Glück gab es aber das Welcoming Programme, wodurch Oksana Unterstützung erhielt und ihr geholfen wurde, sich an ihrem neuen Wohnort einzuleben. „Ich habe über alle Module [des Welcoming Programme] eine Menge nützlicher Informationen erhalten. Mir gefielen vor allem der Estnisch-Sprachkurs und das Business-Modul, da sie für mich besonders hilfreich waren.“

Diese waren für Oksana von besonderem Nutzen, da sie an ihrem neuen Wohnort ein Übersetzungsbüro eröffnen wollte. „Nachdem ich meinen Lebenslauf an alle Übersetzungsagenturen in Estland geschickt und nur von zweien eine Antwort erhalten hatte – und dies nur, um mir mitzuteilen, dass sie meine Dienste nicht benötigten – begann ich, über ein eigenes Unternehmen nachzudenken“, sagt sie uns. „Da ich bereits Kunden für Übersetzungen und Sprachunterricht aus dem Vereinigten Königreich, Deutschland und der Ukraine hatte, hatte ich keine Bedenken, ein Unternehmen zu gründen.“

„Zwei Monate nach meiner Ankunft in Estland gründete ich Pleasant English und registrierte das Unternehmen über das Internet. Das Internet ist für mich wirklich nützlich, da ich alle meine Geschäftstätigkeiten online abwickle, und Estland ist ein ideales Land für Online-Geschäfte.“

Seitdem war Pleasant English nach und nach immer erfolgreicher und Oksana erhielt eine Lizenz vom estnischen Bildungsministerium, sodass ihr Unternehmen nun offiziell Pleasant English Hobby School heißt. Seit kurzem verfügt sie über die Vertriebsrechte des bedeutenden internationalen Verlags Cambridge University Press für Estland. „Nun kaufe ich vor allem ihre Online-Produkte für meine Schüler sowie Online-Weiterbildungskurse für meine Lehrer. Das war mein Hauptanliegen. Ich träume von dem Tag, an dem viele Schulen im Baltikum Online-Bücher und -Kurse von Cambridge University Press verwenden werden.“

Neben ihrer Arbeit ist Oksana für das Welcoming Programme aktiv und leistet Unterstützung für den Aufbau einer neuen Gruppe für Kontakte und Freundschaften in Estland. „Durch das Welcoming Programme habe ich meine ersten neuen Freunde hier gefunden. Ich bin immer noch mit vielen, die ich durch das Programm kennengelernt habe, in Kontakt, und ich bin der Meinung, dass jeder Neuankömmling an dem Programm teilnehmen sollte, um Menschen in einer ähnlichen Situation kennenzulernen.“

„Das Leben und Arbeiten in Estland ist vollkommen anders als in der Ukraine,“ sagt Oksana abschließend über ihre Erfahrungen. „Für mich ist alles hier viel einfacher. Es gibt nicht viel Bürokratie, die Rechtsvorschriften sind eindeutig und die staatlichen Behörden sind bereit, zu helfen. Ich mag Estland und fühle mich nun hier zu Hause.“

Das Welcoming Programme ist eine der Schlüsselinitiativen Estlands, um Arbeitnehmer zu ermutigen, nach Estland zu kommen, und sie nach ihrer Ankunft zu unterstützen. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Artikel Estonia welcomes workers from beyond borders (Estland begrüßt Arbeitnehmer aus dem Ausland).

 

Weiterführende Links:

Pleasant English Hobby School

Welcoming Programme

Arbeiten in Estland

 

Weitere Informationen:

Europäische Jobtage

Drop’pin@EURES

Suche nach EURES-Mitarbeitern

Leben und Arbeiten in den EURES-Ländern

EURES-Jobdatenbank

EURES-Dienstleistungen für Arbeitgeber

EURES-Veranstaltungskalender

Vorschau auf Online-Veranstaltungen

EURES auf Facebook

EURES auf Twitter

EURES auf LinkedIn

Einzelheiten

Themen
Geschäft /UnternehmertumBest-Practice-Verfahren von EURESErfolgsgeschichten
Verwandte(r) Abschnitt(e)
Leben und Arbeiten
Sektor
Accomodation and food service activitiesActivities of extraterritorial organisations and bodiesActivities of households as employers, undifferentiated goods- and servicesAdministrative and support service activitiesAgriculture, forestry and fishingArts, entertainment and recreationConstructionEducationElectricity, gas, steam and air conditioning supplyFinancial and insurance activitiesHuman health and social work activitiesInformation and communicationManufacturingMining and quarryingOther service activitiesProfessional, scientific and technical activitiesPublic administration and defence; compulsory social securityReal estate activitiesTransportation and storageWater supply, sewerage, waste management and remediation activitiesWholesale and retail trade; repair of motor vehicles and motorcycles

Haftungsausschluss

Die Artikel sollen den Nutzern des EURES-Portals Informationen zu aktuellen Themen und Trends liefern und zu Diskussionen und Diskussionen anregen. Ihr Inhalt spiegelt nicht unbedingt die Meinung der Europäischen Arbeitsbehörde (ELA) oder der Europäischen Kommission wider. Darüber hinaus unterstützen EURES und ELA die oben genannten Websites Dritter nicht.